Abbildungen

aus dem schlauen Buch, dem Pfadfinder-Buch zum mitgestalten

Nachdem es bei der Orientierung ja darum geht seinen Standpunkt in einer Karte zu finden, oder eine Marschrichtung aus einer Karte in die Realität zu übertragen, ist es natürlich besonders wichtig erst mal so eine Karte zu haben. Dies ist übrigens auch der Grund warum eine Karte immer wichtiger ist als ein Kompass oder etwas ähnliches: was soll ich mit dem Kompass wenn ich nicht weiß wohin ich will? Allerdings muß die "Karte" natürlich nicht immer auch wirklich eine echte Landkarte sein. Eine Landkarte ist ja nichts anderes als eine vereinfachte Abbildung der Realität (vereinfacht ist sie damit man sie auch in die Tasche bekommt). Es geht also darum ein Abbild der Realität zu haben, nicht unbedingt eine echte Landkarte. Alternativ könnte man zum Beispiel etwas ähnliches wie eine ungenaue Karte m Kopf haben, oder eine grobe Zeichnung der Umgebung. Natürlich ist eine gute Karte zu bevorzugen! Im Kapitel Karte gehen wir noch ein wenig genauer auf "echte" Landkarten ein, für jetzt ist erst mal nur wichtig dass eine Karte eine vereinfachte Abbildung der Realität ist, und dass diese Abbildung das wichtigste in der Orientierung ist. Ohne geht gar nichts. In den nächsten Kapiteln werden wir uns ansehen was man mit dieser Abbildung so anstellen kann.

'Persönliche Werkzeuge